Gemeinschaftsprojekt der Turnerjugend macht Lust auf mehr

Aktualisiert: 8. Aug.




In den letzten beiden Jahren kamen pandemiebedingt Aktionen zu kurz, welche die Gemeinschaft der Turngruppen untereinander stärken und den Zusammenhalt innerhalb der Abteilung stärken. Umso größer war die Freude und die Stimmung beim jüngsten Aktionswochenende der Turnerjugend, das von Steffi und Alex Kling mit Unterstützung der Übungsleiterinnen organisiert und umgesetzt wurde. Rund 30 Nachwuchsturnerinnen und -turner starteten bei schönstem Sommerwetter mit dem Fahrrad in Richtung Freibad nach Günzburg, wo es neben viel Spaß im kühlen Nass auch reichliche Stärkung mit Currywurst, Chicken Nuggets und Pommes gab.

Nach der Rückfahrt zur Gundelfinger Brenzhalle startete die nach langer Pause heißersehnte Übernachtungsparty mit einer Vielzahl von Programm-Highlights, wie das Rollbrettrennen durch die Halle im Stil von Mario-Kart, Tanzen und Sporteln in allen Variationen sowie das Lagerbauen mit allem, was die Geräteräume so hergeben. Auch hier gab es selbstverständlich eine Stärkung mit freundlicher Unterstützung der Gundelfinger Gärtnerei Seifried und der Pizzeria Santa Maria. Nach kurzer Nacht und ausgiebigem Frühstück freuten sich alle Beteiligten schon über eine Neuauflage des internen Jugendevents im kommenden Jahr.



Dieses Projekt wurde aus dem „Bayerischen Aktionsplan Jugend“ des Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales durch den Bayerischen Jugendring gefördert.


4 Ansichten0 Kommentare